Reinhard Loske Portrait

Abschied vom Wachstumszwang

Abschied vom Wachstumszwang. Konturen einer Politik der Mäßigung

Basilisken Presse, Rangsdorf bei Berlin, 2. Auflage 2011

Buchcover - Abschied vom Wachstumszwang

Bestellbar hier

  • Taschenbuch: 64 Seiten
  • Verlag: Basilisken Presse, Rangsdorf bei Berlin, 2. Auflage 2011
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941365118
  • ISBN-13: 978-3941365117
  • Größe: 15 x 21 cm

Stimmen zum Buch

Reinhard Loskes "Abschied vom Wachstumszwang" ist uneingeschränkt zu empfehlen. Loske arbeitet heraus, warum mehr Ökoeffizienz allein nicht reicht, warum Mäßigung nötig ist und wie ein neuer Wohlstand jenseits der Vertrashung der Erde aussehen könnte: Pionierarbeit! - Christian Schwägerl, Autor des Buches "Menschenzeit"

Vorreiter wie Bremens Senator Reinhard Loske experimentieren bereits daran, den Wachstumszwang zu reduzieren. Denn Loske ist sicher: Nur durch bessere Technologie und zugleich kulturellen Wandel ist die Welt noch zu retten. - Petra Pinzler, Die ZEIT

Es ist wohltuend, dass Loske dieses Projekt nicht als eines skizziert, das mühelos und ohne das Verlassen der Komfortzone möglich ist, in der wir uns so ängstlich wie behaglich eingerichtet haben. Und beeindruckend ist auch, dass er für die Darstellung eines höchst komplexen Themas weder viele Seiten noch den Begriffsbombast braucht, der ansonsten aufgewendet wird, wenn jemand davon zu überzeugen sucht, dass er erstens den vollen Durchblick hat und zweitens auch noch weiß, "was jetzt zu tun ist", wie es dann gern heißt. - Harald Welzer, Autor des Buches "Klimakriege"

Ich begreife die Aufregung um Reinhard Loskes Thesen nicht. Es geht um die Frage: Wie sollte so ein Leben aussehen – und wie sieht die Realität aus? Manche seiner Forderungen sind zwar ganz vernünftig, aber wohl erst in zehn oder 20 Jahren zu realisieren. - Bremens Ex Bürgermeister Hans Koschnick im Weser-Kurier

Nähere Informationen zu dem Essay und seinem Vorläufer finden sich hier:

Weitere Informationen zu "Abschied vom Wachstumszwang"