top of page
2023-06-22_ReinhardLoske_37.jpg

Reinhard Loske

Liebe Besucherinnen und Besucher meiner Website,

wir leben in Zeiten weltweit eskalierender ökologischer Krisen, die unsere Zukunft als Menschheit existenziell bedrohen und sich mit Gerechtigkeitskrisen, internationalen Konflikten, Freiheitsbedrohungen und pandemischen Herausforderungen mischen. Es muss sich sehr schnell sehr viel ändern, wenn wir die menschgemachte Erderhitzung, den dramatischen Schwund an biologischer Vielfalt und ganz allgemein die Übernutzung unserer natürlichen Lebensgrundlagen stoppen wollen. Der Schlüssel zu allem ist die nachhaltige Entwicklug, die den Respekt vor natürlicher Mitwelt und planetaren Grenzen ebenso einschließt wie die internationale und intergenerative Gerechtigkeit. Dabei spielen Fragen der Technologieentwicklung, des wirtschaftlichen Strukturwandels und der Neuausrichtung unserer politischen Institutionen eine ebenso große Rolle wie der Kulturwandel, die Neujustierung unseres Verständnisses von Wohlstand und die Entwicklung nachhaltiger Lebensstile. Auf dieser Seite möchte ich Sie an meinen Arbeiten zum Thema Nachhaltigkeit in Wissenschaft, Publizistik, Gesellschaft und Politik teilhaben lassen.

Herzlich
Ihr
Reinhard Loske

Aktuelle Vorträge & Veranstaltungen

Aktuell gibt es keine bevorstehenden Vorträge oder Veranstaltungen

26. Juni 2024

Vortrag auf der 23. Vilmer Sommerakademie: "Nebenthema oder zentraler Baustein? Die Rolle des Naturschutzes in der sozial-ökologischen Transformation zu einer nachhaltigen Gesellschaft"

Bundesamt für Naturschutz Internationale Naturschutzakademie, Insel Vilm, Putbus, Deutschland

Die Sozioökonomie der Biodiversität. Wie Naturschutz, gesellschaftlicher Zusammenhalt und zukunftsfähiges Wirtschaften zusammenhängen

21. Juni 2024

Seminar im Studium fundamentale der Universität Witten/Herdecke

Universität Witten/Herdecke, Alfred-Herrhausen-Straße, Witten, Deutschland

Die Zukunft der Biodiversität: Internationale Naturschutzstrategien im Vergleich

15. Juni 2024

13. Wittener Kolloqium für Humanismus, Medizin und Philosophie: Wie wollen wir leben?

Universität Witten/Herdecke, Alfred-Herrhausen-Straße 50, Witten, Deutschland

Vortrag "Ökonomie(n) mit Zukunft. Jenseits der Wachstumsillusion"

22. Mai 2024

Antrittsvorlesung anlässlich der Ernennung zum Honorarprofessor der Universität Witten/Herdecke

Universität Witten/Herdecke, Alfred-Herrhausen-Straße, Witten, Deutschland

Engagement, Handlungswissen und Zuversicht in Zeiten der ökologischen Krisen

19. April 2024

Vortrag auf der Jahreskonferenz 2024 des Zentrums für Interdisziplinäre Forschung (ZIF) der Universität Bielefeld: "Zukunft jetzt! Klima, Demokratie, Gesellschaft"

Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Methoden, Bielefeld, Deutschland

"Allen Wohl und niemand Wehe? Interessen, Ehrlichkeit und Empathie im Prozess der ökologisch-sozialen Transformation unserer Wirtschaft"

Bücher

Natur & Text

Ökonomie(n) mit Zukunft
"Reinhard Loske weiß, wovon er spricht. Seine Glaubwürdigkeit beruht auf einem immensen Schatz an Erfahrung. Ein schmaler Band, und doch ein gewichtiges Werk. Ein kleines Handbuch der großen Transformation" Ulrich Grober, Autor von "Die Entdeckung der Nachhaltigkeit"

Fischer Taschenbuch

Politik der Zukunftsfähigkeit
Das Buch "Politik der Zukunftsfähigkeit" von Reinhard Loske ist Umweltbuch des Jahres 2016. Die Auszeichnung geht jährlich an ein oder mehrere Bücher, die im Laufe des Jahres die nachhaltigste Wirkung auf das Umweltbewusstsein in Deutschland entfaltet haben. Aus dem Juryurteil: "Klar und strukturiert zeigt Reinhard Loske Vorläufer und Geschichte der Nachhaltigkeitsdebatten auf, ohne jedoch deren Versäumnisse zu verschweigen. Dabei werden liebgewonnene Irrtümer und Mythen bundesdeutschen Selbstverständnisses nicht verschont." Deutsche Umweltstiftung, "Umweltbuch des Jahres 2016"

Basilisken Presse, Rangsdorf bei Berlin

The Good Society without Growth
"Reinhard Loske advocates the formation of innovative transition towns featuring social banking, taxation according to environmental consumption rather than labour, and an enforced basic income." Sherelle Jacobs im "Guardian"
bottom of page